Die deutschen sind der auffassung, dass ihr land bei der bekämpfung von pandemien in entwicklungsländern eine wichtige rolle spielt

J. Müller

Sourcing Crédoc N°Sou2011-3982

Résumé

Der vorliegende Bericht stellt die Ergebnisse einer Studie vor, die im Auftrag der Freunde des Globalen Fonds Europa erstellt wurde. Die Studie bietet eine Analyse der Kenntnisse und Haltungen, die in der deutschen öffentlichen Meinung zum Kampf gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria in Entwicklungsländern vorherrschen. Die abgefragten Themen sind in vier Bereiche unterteilt:

1. Solidarität gegenüber Entwicklungsländern: Sind die Deutschen generell mit Entwicklungshilfe in armen Ländern einverstanden? Haben sie in den letzten 12 Monaten einer Organisation Geld gespendet? Welche generellen Themen beschäftigen die deutsche öffentliche Meinung am meisten?

2. Die Probleme, die vorrangig angegangen werden müssen: Welche Ziele sollten mit den Hilfen des deutschen Staates für Entwicklungsländer verfolgt werden? Welches sind die Probleme, die nach Ansicht der Bevölkerung vorrangig angegangen werden sollten?

3. Unterstützung der Maßnahmen, die im Kampf gegen schwere Krankheiten in Entwicklungsländern ergriffen werden: Wären die Deutschen prinzipiell bereit mehr Steuern zu bezahlen, die direkt und zweckbezogen für den Kampf gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria in armen Ländern verwendet werden? Sind die Deutschen der Ansicht, der deutsche Staat tut zu viel oder nicht genug, um in armen Ländern gegen schwere Krankheiten zu kämpfen? Welche Kenntnis haben die Deutschen vom Beitrag, den der deutsche Staat zur Finanzierung des Kampfes gegen AIDS, Tuberkulose und Malaria leistet?

4. Der Bekanntheitsgrad des Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria: Wie viele Personen haben schon einmal von dieser Organisation gehört? In welchen Medien war das?

Die Gesamtstudie beinhaltet die jeweiligen Antworten auf diese Fragen sowie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse. Ein detaillierter analytischer Bericht ist in französischer Sprache verfügbar, dieser wurde allerdings nicht ins Deutsche übersetzt. Das vorliegende Dokument ist die deutsche Übersetzung des zusammenfassenden Kurzberichts.

Soweit möglich, werden die Resultate mit den Ergebnissen der in Frankreich durchgeführten Umfragen, die dort im Juni 2010, im Januar 2011 und im Juni 2011 stattfanden, durchgeführt. Es handelte sich hierbei um eine Befragung einer repräsentativen Stichprobe von 2000 Personen aus der französischen Bevölkerung, die in weitem Umfang zu diesen Themen persönlich bei sich zu Hause befragt wurden.


Contact

142, rue du Chevaleret 75013 Paris
01 40 77 85 10

ligne 6 station Chevaleret
ligne 14 station Bibliothèque
RER C station Bibliothèque
Bus 27 arrêt Nationale